Allgäu
Freistaat Bayern will weiter ins Allgäu investieren

Gerade in Krisenzeiten will der Freistaat Bayern die Investitionen von allgäuer Städten und Gemeinden fördern. Das berichtet der Kemptener CSU-Landtagsabgeordnete Thomas Kreuzer in einer aktuellen Pressemitteilung.

Allein in diesem Jahr seien 250 Millionen Euro für den allgemeinen Hochbau vorgesehen. Insbesondere für Schulen und Kindertageseinrichtungen. 268.000 Euro davon gehen an Einrichtungen alleine im Raum Kempten. Zum Beispiel in die Kinderkrippe 'Schwalbennest' und in den Ausbau der Ganztagsbetreuung an den Volksschulen Kempten und Durach.

Außerdem erhält die staatliche Berufsschule neue Ausstattung im Bereich Elektrotechnik. Damit sei die Wirkung des Konjunkturpakets in der Region angekommen. Nicht nur den Kommunen und dem Nachwuchs kämen die Investitionen zugute sondern gerade auch der allgäuer Bauwirtschaft.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen