Statik
Freigabe für Kaufbeurer Eisstadion soll nächste Woche erfolgen

13Bilder

Die Kühlanlagen im Kaufbeurer Eisstadion laufen seit Dienstagnachmittag wieder. Gestern Nachmittag haben die beiden Eismeister Johann Schneider und Victor Konrad damit begonnen, Wasser auf den gefrorenen Betonboden zu spritzen, damit sich in den nächsten Tagen eine insgesamt rund 3,5 Zentimeter dicke Eisschicht bildet.

Zeitgleich finden bis zum morgigen Freitag verschiedene Begehungen statt, in denen Fachingenieure zusammen mit den Experten des städtischen Bauamts die Baumaßnahmen der vergangenen Monate abnehmen müssen.

Falls dann alle Daumen nach oben gehen, dürfte es nur noch eine Formsache sein, dass der neue Baureferatsleiter Helge Carl Anfang nächster Woche seine Unterschrift unter die Freigabe des Eisstadions setzt. Damit wäre die aus statischen Gründen zehn Monate lang gesperrte Halle wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

Den ganzen Bericht über die geplante Freigabe des Kaufbeurer Eisstadions finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 10.10.2013 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019