Fasching
Freie Tage und feiern in der Firma Auch die närrische Zeit ist geregelt

So toll, wie manche die Tollen Tage gerne hätten, sind sie dann doch nicht. Auch in der fünften Jahreszeit gibt es Regeln, Tipps und Vorschriften. Manche beschäftigen sich mit der Arbeitsstelle, manche aber auch zum Schutz der Feiernden, denn auch Taschendiebe sind verkleidet. Leider haben in der fünften Jahreszeit nicht nur Narren und feierwütige Faschingsfans, sondern auch Langfinger Hochsaison.

Schunkelnde Menschenmengen, große Straßenumzüge und übervolle Kneipen sind nicht nur für Frohnaturen verlockend.

Auch Taschendiebe haben daran ihre Freude, denn gute Laune und ein kleiner Schwips haben oft große Arglosigkeit zur Folge.

Wenn mit der Jacke beispielsweise ein Autoschlüssel entwendet und dann sogar das Fahrzeug geklaut wird, kann die Kaskoversicherung den Schutz wegen grober Fahrlässigkeit verweigern.

Rechtsexperten raten allen, die auf ihre EC- oder Kreditkarte nicht verzichten wollen, wenigstens die Sperrnummern der Bankhotline im Handy zu speichern, um diese für eine schnelle Kontosperrung parat zu haben. Auf das Handy muss man dann aber auch aufpassen.

Fasching am Arbeitsplatz

In Faschingshochburgen können die Tollen Tage auch am Arbeitsplatz zu Ausnahmesituationen führen. Während in anderen Regionen Deutschlands normal gearbeitet wird, ist es in Faschings-, Karnevals- oder Fasnachtshochburgen gang und gäbe auch in der Arbeit verkleidet zu sein oder zumindest anzustoßen.

Ob und wie gefeiert wird, vielleicht sogar mit einer eigenen Betriebsfeier, hängt vom Unternehmen ab. Eine Faschingsfeier kann also nicht eingeklagt werden. Generell gilt: Rosenmontag und Faschingsdienstag sind keine gesetzlichen Feiertage.

Alles Vereinbarungssache

Branchen oder Firmen können aber in ihrem Tarifvertrag etwas Anderes vereinbaren. Auch wenn sich freie Faschingstage langjährig im Betrieb etabliert haben, kann der Chef seinen Mitarbeiter frei geben. Auch diese Tage sind nicht einklagbar. Urlaub kann man, um auf Nummer sicher zu gehen, allerdings immer nehmen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019