Aktion
Frei leben

Gewalt gegen Frauen und Kinder ist überall - auch in der Region. Kaum jemand weiß das besser als Doris Wenzel, Leiterin des Frauenhauses Kaufbeuren-Ostallgäu. Zum internationalen Gedenktag «Gegen Gewalt an Frauen» am 25. November will die Einrichtung des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) Augsburg das Tabuthema ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Dazu wird am Salzmarkt ein Infostand aufgebaut.

Die Kaufbeurer Gruppe von Amnesty International ist mit Informationen und Petitionen vertreten, in denen es um die Freilassung und Rettung jemenitischer Frauen geht. Anlass für die Aktion ist der inzwischen auch von den Vereinten Nationen offiziell anerkannte «Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen» am 25. November. Dieses Datum erachtet die Frauenhausleiterin als sehr bedeutsam. Entscheidend sei jedoch, Demütigungen, Prügel, Kontrolle, soziale Isolation und sexuelle Übergriffe nicht nur an diesem einen Tag, sondern das ganze Jahr über zu ächten.

Das Frauenhaus Kaufbeuren-Ostallgäu, wo bis zu fünf Frauen mit ihren Kindern Zuflucht finden können, versteht sich in dieser Hinsicht als Vorreiter, der auch moderne Wege beschreitet. So beteiligt sich die Institution, wie am Infostand näher zu erfahren sein wird, am bundesweiten SkF-Internetforum «Gewalt-los» (www.gewalt-los.de). Betroffene Frauen können auf dieser Plattform in Chats, Foren oder per Mail über ihre Probleme sprechen, bekommen Verständnis entgegengebracht und erhalten Hilfe und Tipps.

Das Forum wird regelmäßig von haupt- oder ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen betreut und ist eines von 20 Projekten, das für den Publikumspreis der Kampagne «Geben gibt» nominiert wurde. «Die Hemmschwelle der Betroffenen, sich Hilfe zu holen, ist meist sehr hoch. Den völlig verängstigten Frauen fehlt es noch dazu an Selbstbewusstsein. Über das Internetforum fällt den Frauen dieser Schritt wesentlich leichter», sagt dazu Doris Wenzel. (az)

Der Informationsstand vor der Sparkasse am Salzmarkt ist am Donnerstag, 25. November, während des Wochenmarkts geöffnet. Um 9 Uhr wird die Fahne «Frei-Leben» gehisst. Die Frauenhausleitung hält dazu eine Ansprache.

www.skf-augsburg.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen