Gericht
Frau aus dem Raum Ravensburg in nachträglicher Sicherungsverwahrung

Eine Frau aus dem Raum Ravensburg ist eine von drei Frauen bundesweit, die nach ihrer regulären Haftstrafe in die nachträgliche Sicherungsverwahrung mussten. Demnächst soll sie entlassen werden und möglicherweise in den nächsten fünf Jahren eine Fußfessel tragen. Das schreibt SPIEGELONLINE.

Die Staatsanwaltschaft Ravensburg ist der Meinung, dass eine Entlassung dringend noch einmal überprüft werden muss. Die Behörde hat zu Wochenbeginn Beschwerde eingelegt. Jetzt muss das Oberlandesgericht Stuttgart entscheiden, ob die Frau freikommt oder nicht. Seit knapp 14 Jahren sitzt sie ununterbrochen im Gefängnis. In all den Jahren hatte sie Therapie- und Gesprächsangebote mit dem Sozialdienst, dem psychologischen oder dem medizinischen Dienst strikt abgelehnt.

Ihre kriminelle Karriere begann 1991 mit Brandstiftungen. Sogar Kinder und alte Menschen sowie Behinderte wollte sie ausrauben. Mehrfach bedrohte sie Menschen auf der Straße mit vorgehaltener geladener Gaspistole oder einem Springmesser. Das Landgericht Ravensburg ordnete im Februar 2008 die nachträgliche Unterbringung in der Sicherungsverwahrung an. Gutachter waren sich einig, dass sie aufgrund mangelnder Empathie, eines hohen Aggressionspotentials und anderer sozialer Defizite in Freiheit sehr wahrscheinlich weiterhin Körperverletzungen begehen würde.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen