Stadtrat
Fraktionen in Kaufbeuren nutzen die Haushaltsreden für gegenseitige Vorwürfe und Anschuldigungen

Die Stimmung bei den Stadträten war schon vor der Haushaltssitzung am Dienstag aufgeheizt. Denn Freie Wähler (FW), SPD und Grüne hatten wie berichtet vorige Woche angekündigt, den 163,5 Millionen Euro umfassenden Etat abzulehnen.

In Pressemitteilungen hielten Oberbürgermeister Stefan Bosse und die CSU dagegen. Die Auseinandersetzung gipfelte dann in den Haushaltsreden während der Sitzung, die mit gegenseitigen Vorwürfen und Anschuldigungen gespickt waren.

Deutlich wurde, dass die Verletzungen seit der konstituierenden Sitzung des Gremiums nach der Kommunalwahl im Mai 2014 tief liegen. Nach fast zwei Jahren brachen jetzt viele Wunden wieder auf. Auch die FDP kritisierte die 'Brechstangenpolitik' der Mehrheitsfraktionen CSU und KI. Dennoch stimmten die drei liberalen Räte gemeinsam mit diesen für den Haushalt 2016 und die Finanzplanung bis 2019.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 17.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen