Auszeichnung
Fotograf Werner Stuhler aus Hergensweiler erhält den Westallgäuer Kunstpreis

Beängstigend und verstörend wirkt das Bild, das mehr andeutet als es zeigt. Die schwarz-weiß Aufnahme trägt den Titel 'Fukushima Vision' und der Hergensweilerer Fotograf Werner Stuhler ist dafür mit dem Kunstpreis 2011 ausgezeichnet worden.

Zum ersten Mal haben die Juroren im Rahmen der Westallgäuer Kunstausstellung den Preis für eine Fotografie verliehen. 'In eindrucksvoller und gekonnter Weise zeigt das Bild ein Porträt, welches Leid, Angst und Hoffnungslosigkeit zum Ausdruck bringt', sagte Ausstellungsleiter Helmut Caprano in seiner Laudatio.

Drei identische Negative hat Stuhler für die gezeigte Arbeit hergestellt und diese verschoben, teilweise chemisch abgeschwächt und vergrößert. 'Dieses Bild ist kein Dokument, es ist eine Vision vom strahlenden gesichtslosen atomaren Tod', sagte Stuhler. Für ihn hat Fukushima die Welt verändert. 'Grund genug sich als Künstler mit dem Thema zu beschäftigen.

' Noch ein zweites Bild trägt den Titel 'Fukushima Vision'. Es soll eine verstrahlte Landschaft darstellen.

Vielfach ausgezeichnet

Der heute 84-Jährige, der in Lindau aufgewachsen ist, hat sich als Fotograf einen Namen gemacht und ist dafür vielfach ausgezeichnet worden. Unter anderem mit dem World Press Photo Avard für das Pressefoto des Jahres. Er hat für Zeitungen, Zeitschriften, Reisebände und Kataloge fotografiert. So etwa 20 Jahre lang Gegenstände, die das Lindauer Auktionshaus Zeller unter den Hammer brachte. Schon ein Jahr nach der Lehrzeit machte er sich als Fotograf selbstständig. Der Schulfreund von Schriftsteller Martin Walser widmet sich nun nachdem er sich vor knapp zehn Jahren zur Ruhe gesetzt hat, ausschließlich der Kunst.

Schon seit 1970 wendet er dazu eine Technik an, die er Fotografik nennt. Er verändert die Aufnahmen, so dass manche fast grafisch wirken.

Schon seit vielen Jahren ist Stuhler mit seinen Fotografien auch in der Westallgäuer Kunstausstellung vertreten. 'Die Auszeichnung hier ist etwas ganz besonderes. Die Jury hat zum ersten Mal einen Fotografen ausgezeichnet, sie hat die Fotografie zur Kunst erhoben', sagte Stuhler.

Den von der Volksbank Lindenberg gestiftete, mit 1000 Euro dotierte Preis überreichte Bernhard Gutowski, Vorstand der Volksbank.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019