Weitnau
Forum für Einheimische

2Bilder

Kunst und Weitnau - das passt offensichtlich gut zusammen. Denn eines hat Bürgermeister Alexander Streicher, der Initiator der Kunstausstellung «Weitnauer Herbstmarkt» nicht: Künstlermangel in seiner Gemeinde.

Die alljährliche Kunstausstellung, die ihre Pforten am Samstag, 12. September, zeitgleich mit dem Herbstmarkt öffnet, hat in Weitnau eine langjährige Tradition. Und dieser entsprechend, sind auch heuer alle teilnehmenden Künstler Bürger der Marktgemeinde Weitnau. Dass es den Veranstaltern immer wieder aufs Neue gelingt, eine qualitativ hochwertige Ausstellung zusammenzustellen, liegt wohl an der Vielzahl der kreativen Köpfe im Gemeindegebiet.

Elf höchst unterschiedliche Künstler konnte Streicher für die diesjährige Ausstellung gewinnen. Die künstlerische Bandbreite reicht vom jungen Nachwuchstalent bis zur akademisch ausgebildeten Konzeptkünstlerin. Erstmals kann die Kommune die in der ehemaligen Brauerei gelegenen privaten Kunsträume Carl Hirnbein (Widmannweg 4) für die Veranstaltung nutzen.

Ideale Bedingungen

Ideale Bedingungen also für die Künstler, die zurzeit noch letzte Hand an ihre Werke anlegen oder mit dem Aufbau ihrer Arbeiten beschäftigt sind. «Ich hoffe sehr, es kommt alles heil aus dem Brennofen», erzählt beispielsweise Simone Hiemer, die verschiedene Tierskulpturen aus Ton gefertigt hat.

Diese Sorgen hat ihr Sohn Philipp nicht. Der talentierte 15-Jährige, der bereits erfolgreich an mehreren Ausstellungen in der Region teilgenommen hat, wird mehrere großformatige Bilder in unterschiedlichen Techniken zeigen.

Zu sehen gibt es unter anderem auch hochwertige Glaskunst und Bilder von der Glasmalermeisterin Susanne Wolf, Objekte mit Flachs, verschiedene Keramikobjekte, großformatige, abstrakte Malerei, wie auch hyperrealistische Darstellungen. Am schwersten zu tragen an ihrer Kunst hat vermutlich Elke Matthiesen, die sich mit dem Thema Zeit auseinandersetzt. Sie zeigt Acrylmalerei auf einem alten Kirchenziffernblatt. «Bis zur Vernissage am Samstag steht alles, fest versprochen», meint die Weitnauer Künstlerin lachend.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen