Ostallgäu
Fortsetzung folgt

Der Ostallgäuer Wanderfrühling soll nach der vielversprechenden Premiere 2010 zur festen Größe werden: Geplant ist, die zweiwöchige Veranstaltung mit rund 100 geführten Touren sowie Thementagen und Sonderaktionen 2011 als «Allgäuer Wanderfrühling» zu veranstalten. Das erläuterte der Ostallgäuer Landrat Johann Fleschhut gestern bei einer Pressekonferenz am Schwaltenweiher.

Zwar seien wegen des Dauerregens im Mai nur etwa 1000 Einheimische und Gäste auf Schusters Rappen unterwegs gewesen. «Dennoch hat die ganze Region deutlich davon profitiert», ist Fleschhut sicher. Man sei «Schrittmacher» in einem Segment, das für die Tourismusregion enorme Bedeutung habe. Besonderes Gewicht kommt dabei laut Fleschhut der «Allgäuer Wandertrilogie» bei. Diese steht für ein vielfältiges Angebot vom Genusswandern bis zur alpinen Tour.

War in diesem Jahr der Auftritt von Chorlegende Gotthilf Fischer die besondere Attraktion, so soll 2011 ein «24-Stunden-Wandern» für besondere Aufmerksamkeit sorgen. Zudem findet im Westallgäu der vom Heimatbund organisierte Allgäuer Wandertag statt. (raf)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen