Waldführung
Forstdirektor Geitner führt Teilnehmer einer Exkursion durchs «Weißholz»

2Bilder

In der Ferne sind die Autos auf der B19 zu hören. Doch je tiefer die Teilnehmer in den Wald dringen, desto ruhiger wird es - bis nur noch Tiergeräusche und das Tropfen des leichten Nieselregens zu hören sind. Geleitet wird die Waldexkursion von Forstdirektor Ludwig Geitner. Der 58-Jährige führt die kleine Gruppe zum Thema des << internationalen Jahres der Wälder >> durchs << Weißholz >> - ein Waldstück im Süden Kemptens.

1969 ging es vom Freistaat in den Besitz der Stadt über. Heute gehört das 20 Hektar große Grundstück der protestantischen Spitalstiftung Kempten.

Geitner unterhält die Teilnehmer mit einer Vielzahl von Erzählungen. Zum Beispiel über die Zeidlerei - die Honiggewinnung von halbwilden Bienenvölkern, die im Weißholz noch im vergangenen Jahrhundert eine wichtige Einnahmequelle war. << Denn früher konnten sich viele Menschen Rohrzucker nicht leisten und es wurde mit Honig gesüßt >>, erklärt er. Heutzutage ist die Zeidlerei in Deutschland bedeutungslos worden.

Oder die Geschichte von Max Hergenröder, vor dessen Denkmal am Wegesrand die Gruppe anlangt. Der Forstassistent, der im Ersten Weltkrieg fiel, hatte Anfang des 20. Jahrhunderts das << Weißholz >> mit angelegt und lange Jahre gepflegt. Denn, so erläutert Geitner, der Wald diente früher weniger ökologischen Gründen oder Freizeitzwecken, sondern war als Einnahmequelle von Bedeutung.

<< Die wuchskräftigen Fichten, Buchen und Douglasien werden beispielsweise zu Möbeln verarbeitet >>, sagt der Forstdirektor. Wobei die Douglasie, die aus Amerika nach Mitteleuropa kam, wegen ihrer Hitzebeständigkeit << die Baumart der Zukunft >> sei. Dagegen hätten die Eschen in dem Waldstück ein Problem: << Im Moment sind die Eschen von einer Krankheit befallen. Die Triebe sterben ab >>, erklärt Geitner den Naturfreunden.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019