Positionspapier
Forderung nach mehr Geld und weniger Bürokratie für Allgäuer Altenpflege

Der stellvertretende Oberallgäuer Landrat Toni Klotz und der Geschäftsführer der AllgäuPflege fordern bei der Pflege alter Menschen mehr Geld und weniger Bürokratie.

Bei einem Gespräch mit Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml haben die Oberallgäuer deswegen ein Positionspapier der Arbeitsgemeinschaft Pflege im Allgäu übergeben. Darin weisen sie auf die zunehmenden Herausforderungen im Zusammenhang mit der demografischen Entwicklung hin.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019