Konversion
Flugsicherungsausbildung bleibt wahrscheinlich in Kaufbeuren

In Kaufbeuren werden voraussichtlich auch nach der Auflösung des Bundeswehrstandortes Fluglotsen ausgebildet.

Wie eine Sprecherin des Bundesverteidigungsministeriums am Freitag der Allgäuer Zeitung bestätigte, hat Minister Thomas de Maiziere entschieden, eine zivil-militärische Kooperation für die Flugsicherungsausbildung in Kaufbeuren auszuschreiben.

Starten könnte die Lehrstätte in dieser neuen Form möglicherweise schon vor der angekündigten Schließung des Luftwaffenschulstandortes in 2017, da die Entscheidung über eine Vergabe bereits im Verlauf des kommenden Jahres erwartet wird.

Freude löste das gestrige Ministerwort bei Politikern im Allgäu aus. Der bayerische Finanzstaatssekretär Franz Pschierer (CSU) nannte es ein 'wichtiges Signal des Bundes auf dem langen Weg in Sachen Konversion'.

Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU) und der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl (FW) werten die Entscheidung als 'hervorragende Nachricht für die Stadt' nach einer Reihe von Hiobsbotschaften, an deren Ende jüngst die Nachricht von der Verlagerung des Kontron-Werks stand.

Den ganzen Bericht über die Entscheidung des Bundesverteidigungsministeriums eine zivil-miltärische Kooperation in Sachen Flugsicherungsausbildung in Kaufbeuren auszuschrieben finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 03.08.2013 (Seite 37).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen