Flüsterasphalt am Adenauerring in Kempten flüstert nicht mehr

Recht zufrieden waren Anwohner und Stadt nach dem Einbau von sogenanntem Flüsterasphalt am Adenauerring und in der Ludwigstraße. Der Lärm von Autos und Lkw sei spürbar gemindert worden. Auf Anfrage von Dr. Dominik Spitzer (FDP) wurde nun im Stadtrat beleuchtet, wie man wieder zu diesen Werten kommen will - im Lauf der vergangenen Jahre ist der Effekt des offenporigen Asphalts nämlich nahezu verschwunden. Reifenabrieb und Schmutz haben die Oberfläche nämlich zugeklebt. Also wird nun eine Spezialfirma mit der Reinigung beauftragt.

Unter hohem Druck werde Wasser auf die Oberfläche gespritzt und damit die Partikel aus den kleinen Öffnungen in der Asphaltdecke herausgewaschen. Im gleichen Arbeitsgang sauge die Maschine den Schmutz auf.

Den ganzen Bericht mit mehr Details zur Reinigung des Asphalts, so zum Beispiel zu den Kosten der Spezialfirma, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 27. Februar 2013 (Seite 25).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen