Asylbewerber
Flüchtlinge ziehen in Bürogebäude in Kaufbeuren

Die Zahl der Flüchtlinge steigt. Derzeit leben etwa 150 Asylbewerber in Kaufbeuren. Im Rathaus werden deshalb dringend weitere Unterkünfte gesucht.

Um die vielen Hilfesuchenden, die Kaufbeuren von der Regierung von. Schwaben zugewiesen werden, unterzubringen, lässt die Stadt nun ein weiteres Gebäude für 33 Bewohner umbauen. Dabei handelt es sich im das ehemalige Bürohaus des Gewerblich-Technischen Bildungszentrums (GTB) in der Sudetenstraße 52, das derzeit noch für Lagerzwecke vermietet ist.

Das Gebäude zwischen dem Seniorenheim der AWO und dem V-Markt in Neugablonz sei grundsätzlich für die Unterbringung von Flüchtlingen geeignet, sagte Oberbürgermeister Stefan Bosse, der von einer 'brisanten Thematik' spricht. Denn Wohnmöglichkeiten, die auch den vorgegebenen Kriterien der Regierung entsprechen, seien rar.

Mehr zu der Flüchtlingsunterbringung finden Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 19.09.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen