Gericht
Flüchtling legt Ausländeramt Oberallgäu falsche Papiere vor

750 Euro Geldstrafe wegen Urkundenfälschung – so lautet der Strafbefehl gegen einen Afghanen, gegen den der 34-Jährige Einspruch einlegte. Diesen zog der Angeklagte bei seiner Verhandlung vor dem Amtsgericht Sonthofen allerdings wieder zurück.

Der Flüchtling ist inzwischen anerkannt, hatte beim Ausländeramt aber eine zweifelhafte Tazkira vorgelegt – das übliche Identifikations-Dokument in Afghanistan. Darin war ein falsches Geburtsdatum eingetragen.

Wie viele Flüchtlinge ohne Identifikationsnachweis ankommen, lesen Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts und der Allgäuer Zeitung vom 27.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen