Mieterversammlung
Fliegerhorstsiedlung Kaufbeuren: Weiter Ärger um Heizung

Der Ärger um die Heizung in der Kaufbeurer Fliegerhorstsiedlung ist noch nicht ausgestanden. Noch immer beklagen Mieter, dass man trotz des Anschlusses an eine mobile Heizanlage Anfang November in einzelnen Wohnungen immer noch frieren muss.

Dies sei auch Tenor in einer jüngsten Mieterversammlung gewesen, wie der Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl bestätigt. Er hatte das Treffen angeregt. Wie die Allgäuer Zeitung berichtete, war die ehemalige Bundeswehr-Siedlung mit mehr als 200 Wohnungen im Sommer von der Energieversorgung des nahe Fliegerhorstes abgekoppelt worden.

Der Grund war der Verkauf der Siedlung durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben an ein Immobilienunternehmen.

Was seitdem passiert ist, was die zuständige Liegenschaftsverwaltung dazu mitteilt sowie das Protestverhalten einiger Mieter erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 11.11.2014 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020