Erdbeeren
Finger in den Erdbeeren finden manche eklig

Seelenruhig sortiert sich ein Kunde gute Erdbeeren zusammen und schlechte aus. Viele langt er an - und legt sie doch wieder zurück. «Mehr als unhygienisch» findet das unsere Leserin Anneliese Erdozain aus Sonthofen-Altstädten. Ihr Wunsch: Man müsste Lebensmittelgeschäfte verpflichten, Obstabteilungen mit Plastikhandschuhen auszustatten, so wie es beispielsweise in Italien der Fall sei.

Dr. Alfred Glocker vom Gesundheitsamt fände das gut. Schließlich gehe es neben dem Ansteckungsrisiko für Darmerkrankungen auch um andere Infektionskrankheiten und Viren. Die stark gestiegene Lebenserwartung sei großteils auf Hygieneregelungen zurückzuführen und nur zum geringeren Teil auf medizinischen Fortschritt. Wenn also Einmal-Handschuhe ausliegen, sollten Kunden diese verwenden, meint der Mediziner. Das sei auch eine Frage der Appetitlichkeit.

Ganz so einfach ist es nicht, verdeutlicht Brigitte Klöpf vom Landratsamt: Kunden sei es nicht verboten, Waren mit bloßen Händen anzufassen. Nur seien die Ladenbesitzer gehalten, das zu verhindern.

In einem Schreiben der Bezirksregierung heißt es: << Der Lebensmittelunternehmer hat dafür Sorge zu tragen, dass eine Übertragung von Keimen auf Lebensmittel vermeiden wird. >> Wie er das gewährleistet, sei seine Verantwortung.

Auf der anderen Seite: Es mag Bäckereien und Metzgereien geben, in denen Verkäufer am Stück Kunden bedienen, Semmeln anlangen und Geld abkassieren, ohne sich dazwischen die Hände zu waschen. Womöglich schmieren sie dazwischen sogar Butterbrezen oder belegen Wurstsemmeln. Eigentlich sollten sie sich jedes Mal die Hände waschen oder Handschuhe tragen, sagt Klöpf. Aber es handle sich um ein Soll und nicht um ein Muss. Kunden, die so etwas stört, sollten die Verkäufer direkt ansprechen.

<< Ekelerregende Beeinflussung >>

Das Landratsamt versucht laut Klöpf, Geschäftsleute entsprechend zu motivieren. Dazu gehören bei Backwaren im Selbstbedienungsregal Konstruktionen, die verhindern, dass Kunden Brötchen, die sie in der Hand hatten, wieder zurücklegen. Ein Punkt, auf den jetzt auch die Bezirksregierung besonders hinwies: Demnach hat der Verwaltungsgerichtshof München schon vor Jahren entschieden, dass zurückgelegte Backwaren eine << nachteilige ekelerregende Beeinflussung >> der Lebensmittel seien. Nach dem Urteil musste der betroffene Betrieb die Selbstbedienungstheke mit einer Rücklegesperre nachrüsten.

Sollte es noch Selbstbedienungsbereiche geben, in die ein Kunde angefasste Backwaren zurücklegen kann, könnten die Behörden prüfen, eine entsprechende Anordnung zu erlassen, schrieb die Bezirksregierung den Landratsämtern.

Auch wenn es noch im Oberallgäu Backwaren-Regale ohne Rücklegesperre gibt, will das Landratsamt Verbesserungen nicht mit aller Gewalt durchsetzen. << Wir versuchen, das über den Weg der Beratung und die Sensibilisierung der Geschäftsleute zu erreichen >>, sagt Klöpf. Zeige sich ein Ladenbetreiber allerdings beratungsresistent, werde man auch einen offiziellen Bescheid in Betracht ziehen.

Zurück zu Obst und Gemüse: Anders als Backwaren lässt sich das waschen oder schälen. Auch darauf weist das Gesundheitsamt hin. Beim Waschen sei es wichtig, das unter fließendem Wasser, etwa im Salatseiher, zu tun, so Dr. Glocker.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen