Ticker
Finanzierung für den Bau einer Kinderkrippe sichergestellt

Mit 13:8 Stimmen hat der Stadtrat Lindenberg beschlossen, die Finanzierung für den Bau einer Kinderkrippe sicherzustellen. Vorangegangen war eine zweistündige Diskussion. Dabei geriet das Vorhaben noch einmal ins Wanken. Die evangelische Kirchengemeinde und die Arbeiterwohlfahrt hatten Vorschläge vorgelegt, wie eine Kinderkrippe an oder in ihren Einrichtungen entstehen könnten.

Mitte April hatte der Stadtrat grundsätzlich dem Bau einer dreigruppigen Kinderkrippe auf dem Bolzplatz an der Lauenbühlstraße zgestimmt. Damit entstehen zusätzlich 15 Plätze, die in der Stadt benötigt werden. Zudem werden zwei Gruppen ersetzt, die bisher in den Kindergärten St. Afra und St. Nikolaus eingerichtet sind. In die dort frei werdenden Räume ziehen die beiden Gruppen um, die bisher im Kindergarten St. Martin (Mayser) beheimatet sind. Dadurch will sich die Stadt 15600 Euro Mietkosten im Jahr sparen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen