Suche
Feuerwehrmuseum Kaufbeuren sucht weiter langfristige Heimat

Es sind Schätze, die hin und hergeschoben werden. Ein grüner Mercedes GLG, Baujahr 1942, aus Kriegszeiten, als die Feuerwehr der Polizei unterstellt war. Oder der 60 Jahre alte Magirus Deutz, der einst beim Rathausbrand im Einsatz war.

Die Fahrzeuge und historischen Löschgeräte befinden sich im Depot des Feuerwehrvereins Kaufbeuren auf dem Momm-Gelände, das jetzt von einer Halle in eine andere gezogen ist. Dort möchte der Träger, der Feuerwehrverein Kaufbeuren, ein begehbares Depot schaffen, in dem sich auch Besucher an den Exponaten erfreuen können.

Am grundlegenden Problem des Feuerwehrvereins, der für seine Ausstellungsstücke eine langfristige Heimat sucht, ändert sich allerdings nichts.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 09.01.2015 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen