Special Allgäuer Festwoche SPECIAL
Allgäuer Festwoche

Abgespeckt
Festwochen-Kunstaustellung: Nur 50 von 503 Arbeiten schafften es in den Hofgartensaal in Kempten

Gnadenlos war diesmal die Jury der Festwochen-Kunstausstellung: Nur noch ein Zehntel der eingereichten Arbeiten fanden die sieben Juroren für würdig, im Hofgartensaal der Kemptener Residenz gezeigt zu werden.

503 Arbeiten von 284 Allgäuer Kunstschaffenden begutachteten sie. Und haderten offenbar mit der Qualität. Denn am Ende wählten sie nur 50 Kunstwerke für die 'Leistungsschau' aus.

So wenig Kunstwerke waren noch nie zu sehen. Das ist Minus-Rekord – und hat doch auch etwas Positives. 16 Bilder, zehn Plastiken und Skulpturen, sieben Grafiken, neun Fotoarbeiten, vier Bildobjekte und vier Installationen sind zu sehen.

Einige sind tatsächlich bemerkenswert, laden zu eingehender Betrachtung ein. Und natürlich zu Diskussionen. Dazu gehören auch die Arbeiten der drei Preisträgerinnen Corinna Theuring (Memmingen), Angelika Böhm-Silberhorn (Kempten) und Margit Nowak (Sonthofen). Es gibt aber auch – nicht wenige – flache, belanglose Werke.

Live-Infos von der Festwoche finden Sie unter: www.facebook.com/meinefestwoche

Mehr über die Festwochen-Kunstaustellung lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 08.08.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019