Kempten
Fernwärme auch bei - 20 Grad

Krankenhäuser und Schulen in Kempten können ab sofort auch an kalten Tagen mit Fernwärme versorgt werden. Möglich macht dies die neue Spitzenlastzentrale in Kempten. Somit sind nun auch Minus 20 Gradkein Problem mehr für das Fernwärmenetz. Zudem können mit dieser Anlage rund 35 Millionen Liter Heizöl eingespart werden. Die Kosten des Umbaus belaufen sich auf rund 5 Millionen Euro, damit ist der Kostenrahmen eingehalten worden. Allerdings bedauert Kaiser, dass für eine Spitzenlastzentrale keinerlei Fördermittel vorgesehen sind.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019