Faszination Modellbahnbau

2Bilder

Seit Jahrzehnten bringt sie besonders zur Weihnachtszeit Kinderaugen zum Glänzen, die Modelleisenbahn. Doch nicht nur an Weihnachten und nicht nur Kinder interessieren sich für Dampflok, ICE und Co. Die Eisenbahnfreunde Kaufbeuren treffen sich mindestens einmal pro Woche, um ihrem Hobby nachzugehen.

Gegründet wurde der Verein 1978. Das Vereinsheim am Brunnenweg in Kaufbeuren bilden zwei Bahnpost-Waggons aus den 1950er Jahren. Jetzt im Winter treffen sich die zehn bis 15 Aktiven jeden Mittwochabend bei Manfred Bachmann, dem ehemaligen Vorstand, um im Warmen zu basteln.

'Dabei ist vor allem Kreativität gefragt", erklärt Vorstand Markus Peschel. Denn die Ideen für die Gestaltung der Anlagen haben die Mitglieder selbst. Dazu braucht man neben einem fotografischen Gedächtnis, um die Landschaft exakt nachzubauen, Kenntnisse bezüglich der Schienenführung sowie handwerkliches beziehungsweise künstlerisches Geschick und Wissen im Bereich Elektrik/Elektronik. Die Mitglieder des Vereins bringen ihre Fertigkeiten entweder aus dem Beruf mit oder eignen sie sich mittels Fachliteratur und Tipps von Kameraden an.

Auch Jugendliche teilen das Hobby des Modelleisenbahnbaus. 'Sie kennen sich zum Beispiel mit neuen Techniken, wie der Steuerung der Anlagen via Smartphone oder Tablet, aus", freut sich Markus Peschel. So kann jeder von jedem profitieren. Auch privat hilft man sich gerne gegenseitig. Gemeinschaft wird bei den Eisenbahnfreunden nämlich groß geschrieben.

Das Zubehör für die Anlagen wird natürlich nicht nur im Fachgeschäft besorgt. Damit die Landschaft täuschend echt modelliert werden kann, kommen unterschiedlichste Materialien zum Einsatz. Auch hier ist Ideenreichtum gefragt, ob Naturmaterial wie Steine oder Äste, Stecknadelköpfe, Styroporkügelchen oder Acryl, die Modellbahner finden für fast alles Verwendung.

Man eigne sich auch eine Menge Allgemeinwissen an. 'Baut man beispielsweise ein Sägewerk nach, muss man die Abläufe kennen", weiß Manfred Bachmann. Und so beschäftige man sich zuerst damit, wie solch ein Werk funktioniert bevor man sich ans Nachbilden macht.

Der Verein beschäftigt sich aber nicht nur mit dem Modellbau, sondern auch mit dem richtigen Schienenverkehr, Verkehrspolitik, Eisenbahnfotografie und ähnlichem. Zudem vermietet er eine Kindereisenbahn, ein beliebtes Fahrgeschäft für Kinder im Alter von etwa zwei bis sechs Jahren.

Wer sich auch für Eisenbahnen interessiert, kann sich gerne bei Markus Peschel unter Telefon 0 83 41/9 61 17 45 über den Verein informieren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019