Buchloe
Fast vier Millionen Euro vom Staat

Knapp 1100 Anträge auf Fördermittel aus dem bundesweiten Topf des Konjunkturpakets II gingen bei der Regierung von Schwaben ein, über 300 davon haben nun den Zuschlag bekommen. Bedacht wurden auch fünf Projekte aus der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Buchloe - mit einer gesamten Fördersumme von circa 3,75 Millionen Euro. «Wir sind sehr zufrieden», meint Kämmerer Dieter Streit.

Das meiste Geld fließt in die energetische Sanierung der Comenius-Grundschule. Für die Arbeiten am Gebäudeflügel entlang der Gennach sind rund 1,16 Millionen Euro veranschlagt, vom Staat werden 1,02 Millionen Euro übernommen. Die Sanierung des Kindergartens Don Bosco (601130 Euro) tragen der Bund und der Freistaat sogar komplett. Allerdings hatte die Stadt Buchloe noch mehr Wünsche vorgebracht. Etwa die Sanierung des Vhs-Gebäudes oder des Lindenberger Vereinsheims. «Diese beiden Projekte sind deshalb noch lange nicht vom Tisch», sagt Streit. Beide würden nun im städtischen Haushalt berücksichtigt. Auch der Hauptschulverband ging bei der Vergabe der Fördermittel leer aus.

Die energetischen Modernisierungen der Schule werde dennoch geplant, die Arbeiten an der Dreifachturnhalle und am Hallenbad stünden zunächst hinten an, erklärt Streit.

971150 Euro bekommt das Haus Schatzinsel in Dillishausen. Für knapp 1,5 Millionen Euro sollen dort die Kurzzeitpflege und Tagesstruktur für behinderte Erwachsene erweitert werden. Den Antrag hatte der Trägerverein selbst gestellt. Simon Martin, der Verwaltungsleiter des Hauses: «Das ist eine frohe Kunde.»

Enttäuschung in Lamerdingen

In der Gemeinde Lamerdingen selbst macht sich hingegen Enttäuschung breit. «Ich habe schon gedacht, dass auch die Kleinen was abbekommen», meint Bürgermeister Konrad Schulze. Die Lamerdinger hatten auf ihrer Prioritätenliste die Modernisierung des Kindergartens in Dillishausen stehen, gefolgt von der Sanierung der Alten Schule.

Während der Kindergarten auf jeden Fall umgebaut werden soll, werde die Alte Schule vorerst auf Eis gelegt. Schulze freut sich jedoch auch über die großzügige Förderung der Sanierung der Buchloer Comenius-Grundschule. «Das betrifft uns indirekt. Die Umlage, die wir bezahlen, wird daher wohl nicht erhöht», so der Bürgermeister.

Der Markt Waal hat in seinem Haushaltsvorentwurf für die Sanierung der eigenen Grundschule zunächst vorsichtig eine staatliche Zuwendung von 100000 Euro berücksichtigt. Nun bekommen die Waaler mehr: 264250 Euro der Gesamtkosten von 302000 Euro stammen aus dem Konjunkturpaket. Für Bürgermeister Alois Porzelius keine Überraschung: «Es hieß von Anfang an, dass die Maßnahmen zu einem gewissen Prozentsatz gefördert werden. Und in diesem Rahmen bewegt sich nun auch der Zuschuss.»

Weitere 889810 Euro erhalten die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren. Mit diesem Geld sollen die Kosten der Wärmedämmung sowie für die Erneuerung der Fenster im Buchloer Krankenhaus St. Josef getragen werden. Die Gemeinde Jengen wurde überhaupt nicht berücksichtigt. Sie bewarb sich um Zuschüsse für die Modernisierung des Kindergartens in Weinhausen. Das Gebäude aus den 1950er-Jahren entspreche nicht mehr den heutigen Ansprüchen, meint Bürgermeister Franz Hauck. Dementsprechend bedrückt ist er: «Wir hätten wirklich Bedarf und müssen auf jeden Fall etwas tun.» Wann und in welchem Umfang, darüber soll demnächst im Gemeinderat diskutiert werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen