Gesundheit
Fachärztliche Behandlung außerhalb der Sprechzeiten: Weite Wege im Allgäu

Wohin am Samstagabend, wenn der Schmerz kaum auszuhalten und die vertraute Hals-Nasen-Ohrenpraxis geschlossen ist? In die Zentrale Notaufnahme des Klinikums ist der gut gemeinte Rat. Doch dort wird die Patientin mit ihren Ohrenschmerzen wieder weggeschickt.

Darum kümmert sich der ärztliche Bereitschaftsdienst, der wiederum schickt die Schmerzpatientin zu einem Ohrenarzt - weit weg von Kempten. Der kann - zum Beispiel bei Ohrenschmerzen - in Sonthofen ebenso sitzen wie in Lindau, Buchloe oder Dießen am Ammersee. Denn soweit reicht das Gebiet, das die HNO-Ärzte - wie auch andere Fachärzte - beim Bereitschaftsdienst betreuen müssen.

Wie die Situation verbessert werden könnte, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 07.11.2014 (Seite 31).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ