Internet
Facebook in der Schule: In Kempten ist man sich uneinig

Für den 17-jährigen Patrik vom Allgäu-Gymnasium ist Facebook eine gute Ergänzung, um Neuigkeiten der Schule zu veröffentlichen: 'Mit Facebook kann man die Leute schnell erreichen und ihnen Neuigkeiten zukommen lassen', sagt der Schüler.

Er verwaltet die Facebook-Seite des AG. Für ihn und viele andere Jugendliche ist die Plattform aus ihrem Alltag nicht mehr wegzudenken: Schnell die Infos checken und anderen mitteilen, was man gerade macht, gehört für sie einfach dazu.

Auch Schulen haben diesen Trend für sich entdeckt. In Kempten haben das Allgäu-Gymnasium und die Städtische Realschule eine offizielle Facebook-Seite. Doch dem Kultusministerium beobachtet die Sache kritisch. Vor allem der Austausch zwischen Lehrern und Schülern über Facebook ist der Behörde ein Dorn im Auge.

Den ganzen Bericht dazu, wie der Umgang mit Facebook an Kemptener Schulen gehandhabt wird, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 29.07.2013 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ