Eza-Partner müssen stets Qualität liefern

Kempten/Allgäu | bb | Das Thema 'Qualtitätssicherung' zieht sich heuer wie ein roter Faden durch die 'Allgäuer Altbautage', die vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (Eza) organisiert werden. Aber nicht nur auf dieser Messe in der Hochschule Kempten steht die Qualitätssicherung im Vordergrund. Auch die inzwischen 130 Eza-Partner-Firmen müssen sich ständig weiterbilden und nachweisen, dass sie mit ihren Produkten und mit der Verarbeitung einen hochwertigen Standard erfüllen.

Dass die Qualitätssicherung für das Eza-Partner-Netzwerk nicht nur ein Marketing-Instrument ist, sondern für die Kunden eine verlässliche Basis bietet, zeigt der relativ strenge Umgang mit diesem Siegel. So hat Eza vergangenes Jahr die Kriterien für seine Partner-Mitgliedschaften 'konsequent angewendet', wie Anne Kleiter von Eza erklärt. Auf diese Weise schieden fast 15 Prozent der Partner-Firmen aus. Im Gegenzug sei dieser Rückgang durch viele neue Eza-Partner bereits ausgeglichen, die gerade wegen der konsequenten Qualitätssicherung ihren Aufnahmeantrag gestellt haben, wie Eza-Chef Martin Sambale erläutert.

Die Qualitätssicherung im Partner-Netzwerk findet in Absprache mit dem Eza-Partner-Beirat statt. Dieser setzt sich zusammen aus zwei Vertretern von Eza und je zwei Mitgliedern der verschiedenen Branchen, also Architekten, Heizungs-, Sanitär- und Elektro-Installateuren, Holz- und Massivbau-Unternehmen sowie Handelsvertretern.

Ein weiterer Kontrollmechanismus ist die Kundenbewertung über Telefon oder Internet. Dabei können die Auftraggeber Schulnoten verteilen für die Ausführung einer Arbeit, Termintreue, Pünktlichkeit, Sauberkeit und so weiter. Bisher liegen diese Bewertungen laut Anne Kleiter auf einem sehr guten Niveau, nämlich im Schnitt bei 1,31.

Zwischen 1000 und 2000 Euro

Das Eza-Partner-Netzwerk besteht seit 2002. Der Mitgliedsbeitrag beträg für eine Firma mit bis zu vier Mitarbeitern 1000 Euro pro Jahr, bis zu 20 Mitarbeitern 1500 Euro und bis zu 100 Mitarbeitern 2000 Euro. Dafür bekommen die Mitgliedsfirmen unter anderem vier mal pro Jahr Schulungen von Eza, laufend Newsletter über neue Entwicklungen oder werden auch mal als Anschauungsbeispiele für TV-Beiträge vermittelt.

9. Allgäuer Altbautage, Samstag und Sonntag, 23./24. Februar, mit rund 100 Ausstellern und 100 Fachvorträgen. Hochschule Kempten, jeweils von 9.30 bis 17 Uhr. Veranstalter sind das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (Eza) und die Allgäuer Zeitung. Eintritt frei.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019