Bregenz
Extremschwimmer im Bodensee gibt nach Hälfte auf

Der Extremschwimmer Maximilian Melyarki hat in der Nacht seinen Schwimm-Marathon im Bodensee abgebrochen. Nach dpa-Informationen beendete er heute Nacht gegen 1.20 Uhr den Versuch, den See in seiner ganzen Länge von 64 Kilometern ohne Neoprenanzug zu durchschwimmen. Mit 33 Kilometern schaffte Melyarki die Hälfte der Strecke.

Wie berichtet stieg der 22-jährige Student gestern Vormittag in Bodman-Ludwigshafen ins Wasser. Zuvor hatten zwei andere Schwimmer ihre Ziele bei ähnlichen Vorhaben verfehlt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen