Experten beruhigen Bürger

Lindenberg | mel | Einen Kommentar korrigierte Stadtoberhaupt Josef Schweinberger sofort: Die Lindenbergerin Elfi Klein hatte in der Bürgerversammlung angedeutet, über 100 Unterschriften für einen besseren Hochwasserschutz, die an die Stadt überreicht wurden, seien wohl Auslöser dafür, dass jetzt über das Thema gesprochen und endlich gehandelt werde. Infos zum Hochwasserschutz-Zweckverband Gennach-Hühnerbach standen nämlich auf dem Programm (wir berichteten mehrfach). Schweinberger stellte klar: Schon seit geraumer Zeit werde auf die für 22. November geplante Gründung hingearbeitet.

Von den Quellen im Auerbergland (Hühnerbach) und bei Bernbach (Gennach) bis zur Mündung in die Wertach reicht das Wirkungsfeld des neuen Zweckverbandes. Die meisten Anrainer-Kommunen hätten der Gründung bereits formal zugestimmt, so Schweinberger und Planer Bertram Mooser. Karl Schindele vom Wasserwirtschaftsamt lobte die Initiative als 'die größte, die ich kenne' und als 'einmalig' auf dieser Gewässerebene. Er versprach, man werde bei der Förderfinanzierung Tempo machen.

Zu Lindenberg selbst hieß es, der 'Deich' an der Gennach müsse auf jeden Fall gründlich überholt beziehungsweise ergänzt werden. Auch soll der östliche Uferbereich 'aufgeweitet' werden, um Druck vom Damm zu nehmen. Größere Maßnahmen seien aber nicht erforderlich, zumal Lindenberg vom Konzept des Zweckverbandes deutlich profitieren werde, so Schindele.

Wie die Überflutungs-Situation bei einem 'Hundertjährigen Hochwasser' aussähe, zeigte er mit einer Grafik (links). Die Wohnbebauung sei sicher, 'und das die B12 überflutet wird, kann uns egal sein', ergänzte Schweinberger.

Klar müsse sein, dass eine Bebauung östlich der Gennach nicht möglich ist. 'Und gegen das Grundwasser muss jeder sein Haus selbst schützen.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen