Gesundheit
Experte sagt Zecken-Plage für den Landkreis Unterallgäu voraus

  • Foto: A3344 Stephan Jansen (dpa)
  • hochgeladen von Nadine Frey

'Die Sorge, dass es heuer eine Zecken-Plage geben könnte, scheint sich zu bestätigen', sagt Dr. Wolfgang Glasmann, Leiter des Unterallgäuer Gesundheitsamtes. Aufgrund des milden Wetters haben vermutlich sehr viele der Spinnentiere, die sich von Blut ernähren, den Winter überlebt.

Da das Unterallgäu seit 2009 zu den FSME-Risikogebieten gehört, rät Glasmann jedem, sich gegen die Viruserkrankung Frühsommer-Meningo-Enzephalitis impfen zu lassen. Eine weitere Krankheit, die von Zecken übertragen wird, ist die Borreliose. Wurde man von einem der Blutsauger gebissen, ist es laut Glasmann am wichtigsten, das Tier schnell und schonend zu entfernen.

Deshalb empfiehlt er, seinen Körper immer abzusuchen, wenn man sich in der Natur aufgehalten hat. Wurde man gebissen, zieht man die Zecke am besten mit einer spitzen Pinzette oder einer sogenannten Zeckenkarte aus der Haut.

Was man über Krankheiten durch Zecken, Impfungen und Irrtümer noch wissen sollte, sehen Sie in der von all-in.de.

Weitere Informationen zum Thema Zecken finden Sie in der Memminger Zeitung vom 27.05.2014 (Seite 31).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019