Ermittlungen
Experte: Kampfjets wohl schuld an lautem Rums

Kampfjets - aber nicht zwangsläufig im Überschallflug - dürften das knallende Geräusch ausgelöst haben, das kürzlich Menschen im Ober- und Ostallgäu in Aufregung versetzt hat. Wie berichtet hatte es im Bereich Kempten und Kaufbeuren vier Mal ordentlich gerumst.

Die Polizei schließt laut dem Sprecher des Präsidiums Schwaben Süd/West, Sven-Oliver Klinke, den Einschlag oder das Zerplatzen eines Meteoriten mittlerweile aus. Klinke beruft sich dabei auf die Aussage von Thomas Grau vom «European Research Center for Fireballs and Meteorites» in Berlin.

Der Experte ordnet den Rums Kampfflugzeugen zu. Ob diese jedoch im Überschallbereich geflogen sind - was im Allgäu verboten wäre -, lasse sich schwer nachvollziehen. Laut Grau können die gleichen Geräusche wie beim Durchbrechen der Schallmauer entstehen, wenn ein Flugzeug Kurven fliegt. «Luftverwirbelungen an den Tragflächen können dann ebenfalls einen Knall erzeugen», sagt Klinke.

Eine Übung mit Kampfjets hat an besagtem Tag laut Aussage eines Zeugen stattgefunden. Einen Kommentar der Bundeswehr konnte Klinke aber nicht einholen. Es gebe keine Auskunftspflicht und um ein Amtshilfeverfahren einzuleiten, sei der Fall nicht groß genug. «Es sind weder Personen- noch Sachschäden entstanden. Deshalb ermitteln auch wir nicht weiter», sagt Klinke.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen