Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Ex-Tourismus-Chef wird nicht wieder eingestellt

Oberstdorf (pts). Im Tourismus-Ort Oberstdorf hofft man nun, dass die Turbulenzen um die Trennung von Tourismus- und Sportdirektor Urs Kamber beendet sind. Der Marktgemeinderat ist auch nach einer Anhörung des 51-jährigen gebürtigen Schweizers nicht von seinem Beschluss abgewichen, den Vertrag mit dem Tourismus-Chef nach nur sechsmonatiger Amtszeit zum Monatsende aufzulösen.

In Oberstdorf waren zuletzt reichlich Spekulationen um die plötzliche Personalentscheidung von Ende Januar laut geworden. Zumal sich Bürgermeister Thomas Müller und der Gemeinderat an eine Stillschweige-Vereinbarung gebunden fühlen. Unter anderem war gemutmaßt worden, Kamber sei in der touristischen Bewertung von Großsportveranstaltungen bei Sport-Kreisen angeeckt. Der Rathaus-Chef distanzierte sich gestern von derlei Spekulationen. Er beugte sich jedoch dem Verlangen von Kamber selbst und von Gemeinderäten, die auch dem Tourismus-Chef eine Chance geben wollten, sich von Vorhaltungen reinzuwaschen.

Gestern ging Kamber an die Öffentlichkeit. Man habe ihn 'wie eine heiße Kartoffel' fallen lassen, nachdem er 'festgefahrene Strukturen' im Tourismus auflösen wollte. 'Ich wollte große Schritte nach vorne gehen. Vielleicht war das zu radikal', sagte er. Froh ist Kamber jedoch, dass mit den Spekulationen um seine Person aufgeräumt worden sei. Kamber abschließend: 'Der örtliche Tourismus braucht einen dringenden Paradigmen-Wechsel.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen