Film
Ex-Tatort-Regisseur Klaus Gietinger aus Lindenberg im Interview

In den 1980er Jahren stieg Klaus Gietinger im Allgäu zum Kultregisseur auf: Mit Leo Hiemer drehte er 'Daheim sterben die Leut'. Vor 25 Jahren ging der Lindenberger nach Frankfurt, schrieb (Dreh-)Bücher und realisierte Filme. Jetzt ehrte seine Heimatstadt den 58-Jährigen mit dem Kulturpreis, der mit 1500 Euro dotiert ist.

Herr Gietinger, sind Sie ein Allgäuer, der notgedrungen im Exil lebt? Oder ein Großstadtmensch mit Leib und Seele, der gern mal daheim in Lindenberg vorbeischaut?

Gietinger: Beides. Ich kehre immer wieder gern ins Allgäu zurück. Hier sind meine Wurzeln. Ich bin ein absoluter Fan der Allgäuer Landschaft und eingeschränkt auch derer, die im Allgäu leben.

Mit Leo Hiemer entstanden in den 80er Jahren Allgäu-Filme, darunter 'Daheim sterben die Leut'. Jetzt wollen Sie wieder mit Hiemer drehen. Lassen Sie die alten Zeiten aufleben?

Gietinger: Wir drehen noch nicht, sondern versuchen, ein Projekt zustande zu bringen. Wir werden ja immer an 'Daheim sterben die Leut' gemessen, deshalb haben wir so lange gebraucht, bis wir uns da heranwagten. Der Film soll auf keinen Fall ein zweiter Teil von 'Daheim sterben die Leut' werden. Er soll Humor und Witz haben und auf Probleme des Allgäus eingehen, aber er wird ein anderes Strickmuster besitzen.

Das komplette Interview finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 30.10.2013 (Seite 21).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen