Nachnutzung
Ex-Bundeswehrgebäude in Kempten: Platz für Asylbewerber oder eine Software-Firma?

  • Foto: Ralf Lienert

Was tun mit den Bundeswehrarealen in Kempten, wenn sie frei werden? In diese Frage kommt zunehmend Bewegung.

So überlegt die Stadt derzeit, das leere Kreiswehrersatzamt im Westen des Berliner Platzes zu kaufen. Für das Gebäude werden ganz unterschiedliche Nutzungen diskutiert: die Unterbringung weiterer Asylbewerber sowie der Standort für eine Kemptener Software-Firma.

Außerdem untersuchen Münchner Stadtplaner derzeit den Umbau des Berliner Platzes. Eine der Überlegungen: Die 'Insel' in der Kaufbeurer Straße vor dem Platz könnte mitsamt dem Wohngebäude abgeräumt werden. Die Ergebnisse sollen im ersten Quartal 2015 präsentiert werden.

Details über die Liegenschaften des Bundes in Kempten, deren Wert derzeit von einem Büro in Köln ermittelt wird, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen