Evangelische Gemeinden im Ostallgäu wählen neuen Kirchenvorstand

Alle sechs Jahre wählen die evangelischen Kirchengemeinden einen neuen Kirchenvorstand. Das nächste Mal ist zwar erst am 21. Oktober, aber schon jetzt sollten sich interessierte Kandidaten melden.

Wie Dr. Günther Räder vom Kirchenvorstand in Obergünzburg sagt, richtet sich die Anzahl der Kirchenvorstände nach der Größe der Kirchengemeinde. In Obergünzburg (1300 Mitglieder) gilt es sechs zu wählen, in Marktoberdorf (fast 3000 Mitglieder) acht. Jeweils zwei werden zusätzlich als Kirchenvorstand berufen.

Als Kandidat bewerben kann sich jeder ab 18 Jahren, wahlberechtigt ist jeder ab 14. Kirchenvorstände haben weitreichende Aufgaben von seelsorgerischen bis finanziellen Themen. Interessenten können sich schon jetzt bei den jeweiligen Pfarrämtern melden. Denn schon bald soll die Liste der Kandidaten stehen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen