Kaufbeuren
Eurofighter landet auf Fliegerhorst

Auf dem Fliegerhorst Kaufbeuren ist diese Woche ein Eurofighter gelandet, den die Bundeswehr zu Ausbildungszwecken benötigt. Die Maschine wurde in einer Flugzeit von einer Stunde, zehn Minuten vom Jagdgeschwader 73, Laage, nach Kaufbeuren überführt.

Da seit 1992 in Kaufbeuren kein regelmäßiger militärischer Flugbetrieb mehr stattfindet, konnte kein Anflugradar oder Funk für den Landeanflug benutzt werden. Der Pilot benötigte optimale Wetterbedingungen, um nach Sicht landen zu können. Erst im Juni war eine Phantom auf dem Fliegerhorst gelandet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen