ESVK bläst zur Aufholjagd

ESV Kaufbeuren - DEG 4:3 Nach fast einem Monat Spielpause ging es für die DNL-Mannschaft des ESVK in den Endspurt im Kampf gegen den drohenden Abstieg. Zwei Heimspiele gegen den Tabellenzweiten aus Düsseldorf standen auf dem Spielplan. Es wurde ein tolles Wochenende für die jungen Joker und ihre Trainer. Endlich wurde das Team einmal mit sechs Punkten für die harte Trainingsarbeit belohnt. Für den ESVK-Torwart Fritz Hessel wurden es zwei emotionale Partien gegen seine ehemaligen Mannschaftskameraden. Er war erst im November von der DEG zurück nach Kaufbeuren gewechselt.

Als Alexander Thiel in der fünften Spielminute seine Mannschaft in Führung brachte, gewannen die Gastgeber in der ersten Partie an Selbstvertrauen. Auch vom Ausgleich ließen sie sich nicht beirren. Knapp eine knappe Minute später lagen die Joker mit einem Tor von Christoph Fröhlich wieder vorn. Jetzt war der Ehrgeiz der Gäste geweckt. Bis zur Drittelpause musste Hessel noch zwei Mal hinter sich greifen. Doch diesmal ließen sich die Jungs vom Berliner Platz nicht beirren. Mit Disziplin und Kampfgeist drehten sie das Spiel. Bis zur Schlusssirene überwand Oliver Seitz den DEG-Goalie noch zwei Mal zum verdienten 4:3-Sieg.

ESV Kaufbeuren - DEG 5:4

Wie schon am Vortag starteten die Rot-Gelben ziemlich nervös und lagen bis zur achten Spielminute mit drei Toren im Rückstand. Aber auch an diesem Tag zeigten die Jungs Moral. Als Christoph Fröhlich kurz vor der Drittelpause auf 1:3 verkürzte war wieder alles offen. Im Mittelabschnitt wurde es richtig spannend: Mit Treffern von Andreas Morhardt, Felix Gleißner und David Vycichlo ging der ESVK in Führung, doch ein paar Sekunden vor der Pausensirene glichen die jungen Metro Stars aus.

Im Schlussabschnitt standen knapp vier Minuten auf der Anzeigentafel, als Alexander Thiel das 5:4 markierte. Jetzt wurde das Spiel ziemlich ruppig. Die Kaufbeurer Jungs hielten aber dem Düsseldorfer Druck stand und setzten dagegen. Nachdem sich einige Spieler einen Faustkampf geliefert hatten, wurde es auf der Strafbank zeitweise ziemlich eng. In den letzten beiden Spielminuten nahm die DEG ihren Torhüter heraus und setzte Fritz Hessel bei einer fünf gegen drei Überzahl unter Dauerbeschuss. Mit viel Leidenschaft, eisernem Siegeswillen und einer tollen Torhüterleistung brachten die Gastgeber den knappen Vorsprung diesmal über die Zeit.

Trainer Alfred Weindl zeigte sich nach dem Wochenende sichtlich erleichtert: 'Vielleicht war das der Auftakt zur Wende im Kampf um den Klassenerhalt. Die Mannschaft ist als Team aufgetreten, was letztlich den Ausschlag für den Erfolg gegeben hat. Der große Rückhalt in beiden Spielen war Fritz Hessel, der uns gerade in Unterzahlsituationen im Spiel gehalten hat.'

Christian Bitzer schwer verletzt

Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung von Christian Bitzer. Dem vom Verteidiger erfolgreich zum Stürmer umgepolten Spieler wurde bereits am Samstag bei einem Foul die Hand gebrochen. Während seine Mannschaft am Sonntag auf dem Eis stand, lag er auf dem Operationstisch.

Am Wochenende liegt wieder eine schwere Aufgabe vor den Kaufbeurern. Sie müssen am Samstagabend beim Tabellenersten in Mannheim antreten. Die nächsten Heimspiele sind am 26. und 27. Januar gegen Bad Tölz. (vyc)

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019