Füssen
«Es wurde allerhöchste Zeit»

Über diese neue Baustelle freuen sich die Stadt und viele Bürger: Bis Ende Oktober soll die Weidachsportanlage für 266000 Euro netto saniert werden. Bürgermeister Paul Iacob hat für diese Maßnahme grünes Licht gegeben und kann sich dabei auf einen Beschluss des alten Füssener Stadtrates stützen. Die nötigen Mittel sind im Haushalt eingeplant, der Freistaat beteiligt sich mit einem Zuschuss von rund 90 000 Euro.

Neben der Stadtverwaltung können nun vor allem Vereine und die sportbegeisterten Mädchen und Buben Füssens, die ihre Bundesjugendspiele zuletzt auswärts austragen mussten, aufatmen. «Es wurde allerhöchste Zeit», bestätigt Füssens Sportbeauftragter Markus Gmeiner.

«Schon in wenigen Wochen hat Füssen eine tolle Leichtathletikanlage mit Kunststofflaufbahn und ausgebautem Sektor.» Die Anlage werde von Vereinen und Schulen genutzt, zudem kommen Breitensportler regelmäßig zum Zug.

Begrüßt wird die Baustelle Schwedenweg auch von Karin Ketterl. «Die Leichtathletikabteilung der TSG hat künftig sehr gute Trainingsmöglichkeiten und findet hier ausgezeichnete Bedingungen auch für Wettkämpfe vor», freut sich die Vorsitzende der Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS).

Mit anderen Bürgern nimmt Ketterl gern Abschied von einer Anlage, die bis heute noch so ausgesehen habe wie vor rund 50 Jahren, als «wir ganz jung waren und unseren Spaß als aktive Kinder hatten.»

Im Weidach gab es laut Gmeiner schon immer ein Nebeneinander von städtischen Sportanlagen und Plätzen, die die Stadt an Vereine verpachtet. Für Anlagen, auf denen die Schulen ihren Sportunterricht abhalten, und die auch als Schulsportanlagen anerkannt sind, können auf Antrag öffentliche Fördermittel abgerufen werden. Für alle anderen Anlagen gilt das nicht. Vereine und Sponsoren sorgen hier selbst für die Finanzierung, die eventuell mit einem Zuschuss abgefedert werden kann.

Um Projekte zu ermöglichen, könne bei der Stadt nachgefragt werden, ob sie eine sogenannte Schuldendienstbeihilfe gewährt, so der Tipp Gmeiners.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen