Memmingen
«Es war ein langer Weg»

Bereits 1981 hat das bayerische Kultusministerium eine Schulkantine im Memminger Westen mit 300 Plätzen genehmigt. Jetzt wurde eine neue Mensa mit 100 Sitzplätzen in der Johann-Bierwirth-Schule nach sechsmonatiger Bauzeit eröffnet. «Es war ein langer Weg, aber jetzt sind wir angekommen», sagte Hans-Peter Gneiser, Leiter der Johann-Bierwirth-Schule sowie der Fach- und Berufsoberschule (FOS/BOS) zu Beginn der Veranstaltung.

«Man ist, was man isst», fuhr Gneiser fort. Schüler und Lehrer sollen nach dem Essen gestärkt und mit neuer Energie in den Nachmittagsunterricht gehen. Dem stimmte Ulrich Geiger von der Dienstleistungsgruppe Lattemann und Geiger zu, die für die Projektsteuerung verantwortlich war: «Für die Schüler ist es einfach wichtig, dass sie mittags etwas Gescheites essen.»

Heimische Produkte

«Die Speisen werden aus heimischen Produkten und ohne Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe hergestellt», betonte Gneiser. Für die Zukunft wünscht er sich, «dass es allen schmeckt». Und Geiger ergänzte: «Denn eine Mensa ist nur dann gut, wenn sie den Geschmack der Schüler trifft.» Er sei deshalb dankbar für Anregungen aus der Schülerschaft.

Geiger erklärte das Zubereitungsverfahren der Speisen so: «Die Gerichte werden frisch zubereitet und in speziellen Schockkühlgeräten auf drei Grad herunter gekühlt. Kurz vor dem Servieren werden sie erwärmt und fertig gegart.» Dabei blieben Vitamine und Nährstoffe erhalten und die Gerichte bewahrten ihre Farbe und ihre Konsistenz.

Baukosten: 233000 Euro

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger wies auf die baulichen Veränderungen hin. Das 233000 Euro-Projekt wurde mit 63000 Euro durch die Regierung von Schwaben bezuschusst. Handwerker haben zwei Unterrichtsvorbereitungsräume und ein Internetcafé in eine Speisenvorbereitung, eine Spülküche und einen Personalraum umgebaut. Im Aulabereich entstand eine barrierefreie Essensausgabe. Außerdem wurde der bestehende Kiosk abgebrochen und durch eine Automatenstation, eine Tablettrückgabe und einen Lagerraum ersetzt.

«Es freut uns, dass die Mensa gut angenommen wird», so der Rathauschef. Nach seinen Worten betreibt die Stadt Memmingen Service GmbH in Zusammenarbeit mit der Dienstleistungsgruppe Lattemann und Geiger die Mittagsverpflegung. Mit diesem Modell könnten unter Umständen künftig auch andere Schulen versorgt werden. Die Schüler freuten sich ebenfalls über ihre neue Mensa. «Wir sind froh, dass wir jetzt eine haben», sagte etwa Schülersprecherin Sabrina Müller.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen