Allgäu
Es ist geschafft! 1440 Kilometer geradelt

Wiedergeltingen/Birmingham Es ist geschafft! Benefizradler Magnus Makeschin hat sein Ziel erreicht - nach 1440 Kilometern und 65 Stunden reiner Radlzeit. Von seiner letzten Etappe berichtet er: «Nach einem schönen Tag in London hatte der Spaß früh um 6.30 Uhr ein Ende. Ein letztes Mal bereitete ich mich auf eine Etappe vor: Frühstück, Hirschsalbe und Mobilat Gel - schon fast ein Ritual. Abfahrt 7 Uhr aus Notting Hill. Anders als bei der Ankunft in London habe ich meinen direkten Weg ohne Probleme aus der Stadt gefunden. Wiederum brauchte ich 30 Kilometer, um an die Stadtgrenze zu gelangen. Es ist der reine Wahnsinn, wie riesig allein der Ballungsraum London ist.»

Einen Zwischenstopp machte Makeschin in Oxford: «Die Altstadt war voll mit Touristen, was auch verständlich ist: Oxford ist wirklich schön. Leider konnte ich nicht viel davon genießen, überall waren Fahrräder verboten, und die Metallklicks an den Schuhen waren genauso wenig in Gebäuden erwünscht», berichtet er.

«Alles lief bestens bis Woodstock, als sich plötzlich mein Knie meldete, diesmal mit Schmerzen, bei denen ich mir nicht sicher war, ob ich das bis zum Ende durchstehen würde. Aber nachdem ich 1400 Kilometer hinter mir hatte, konnte das niemals das Ende gewesen sein. Für die letzten 40 Kilometer war ich drei lange Stunden auf dem Rad gesessen. Das kam daher, dass fast alles mit dem linken Bein gemacht wurde und die Schonhaltung sowie das Terrain wirklich anstrengend waren.

» Um 16 Uhr war der Wiedergeltinger auf der Zielgeraden, und - wie ein paar Male zuvor bereits - fühlte er sich «wieder leicht und glücklich: Ich habe es geschafft.»

Zur Begrüßung gab es erst mal ein Eispäckchen auf das Knie und ein Glas Champagner. «Am nächsten Tag wurde viel entspannt und ich bin zum Physiotherapeuten gegangen: ein Problem mit dem Meniskus, aber nichts Tragisches.

Am Mittwoch flog Magnus zurück nach Deutschland. Dazu brauchte er nur zwei Stunden. Um an sein Ziel zu gelangen, hat er 65 Stunden auf dem Rad verbracht.

Info: Für diese Benefizradtour hat die Deutsche Kinderkrebshilfe ein Konto eingerichtet. Wer noch spenden will, kann dies tun unter der Aktionsnummer 49001404AK, Sparkasse KölnBonn, BLZ 37050198, Konto 909093.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen