Es gibt viele hübsche Frauen, die in Frage kämen

Von Peter Mittermeier | Lindenberg Sie sollte 25 bis 50 Jahre alt sein, Interesse an Mode haben und die Stadt Lindenberg repräsentieren können. Die Rede ist von der neuen Hutkönigin, die am 20. April in Lindenberg gewählt werden wird. Die Stadt sucht noch Bewerberinnen, gerade aus dem Allgäu. 'Es gibt viele hübsche Frauen in der Region, die sicher im Auftreten sind und für das Amt in Frage kämen', appelliert Manfred Röhrl, Leiter des Hutmuseums, an die Frauen.

Drei Hutköniginnen hat es bisher gegeben - Saskia Hirschauer, Claudia Rudolph (damals Morawietz) und - seit 2006 - Karin Kolodzig. Jede hat das Amt auf ihre Art mit Leben erfüllt. 'Wir hatten mit allen dreien Glück', sagt Manfred Röhrl. Und: 'Sie waren gute Botschafterinnen für die Stadt und den Hut.'

Direkt aus Lindenberg freilich kam bislang keine 'Hoheit'. Das bedauert nicht nur Röhrl. 'Es wäre schön, wenn wir aus Lindenberg oder der direkten Umgebung Bewerberinnen hätten', sagt auch Catherine Bitzer, Leiterin des Gästeamtes. Bisher hält sich das Interesse freilich grundsätzlich in Grenzen. Erst eine konkrete Bewerbung lag dem Gästeamt bis gestern vor - aus Ulm. Dazu sind der Stadt einige weitere Bewerbungen angekündigt worden, schildert Catherine Bitzer und sagt: 'Wir wünschen uns noch stärkeres Echo'.

Möglicherweise schrecke das Arbeitspensum der jetzigen Hutkönigin interessierte Frauen ab, vermutet Bitzer. Denn Karin Kolodzig vertritt die Stadt nicht nur bei offiziellen Anlässen, sie tritt auch bei Modeschauen und Fernsehserien auf, sucht den Kontakt mit Prominenz aus Politik und Showgeschäft. Doch derart großer Einsatz wird nicht erwartet, erklärt Bitzer. Rund 15 Termine warten auf die Königin, die meisten davon direkt in Lindenberg. So ist sie beispielsweise bei großen Festen und Jubiläen dabei. Auswärts fallen Messen oder beispielsweise Königinnen-Treffen an.

Gewählt wird die neue Hutkönigin beim Hut-Tag am Sonntag, 20. April. Dreimal werden sich die Bewerberinnen in der Stadt vorstellen, ehe am Stadtplatz gegen 16 Uhr die Entscheidung fallen wird. In der Jury werden neben Bürgermeister Johann Zeh und Manfred Jordan, Geschäftsführer der Firma Mayser, der Filmemacher Leo Hiemer - ein bekennender Hutträger - und Ute Patel-Mißfeldt sitzen. Sie organisierte die große Hutschau in Neuburg. Dazu kommen noch zwei weitere Prominente, deren Zusage aber noch aussteht. Jetzt fehlen nur noch geeignete Bewerberinnen.

Bewerbungsschluss ist der 14. März. Bewerbungen mit Foto und Angabe eines Grundes für die Bewerbung sind ans Lindenberger Gästeamt zu richten, Stadtplatz 1, 88161 Lindenberg. Informationen unter Telefon (0 83 81) 8 03 27.

Nähere Informationen im Internet

www.lindenberg.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen