Verkehr
Es bleibt vorerst beim Stopp für Grünen Pfeil in Kaufbeuren

Der 'Grünen Pfeil' war erneut Thema im Kaufbeurer Stadtrat. Das vorläufige Ende der Debatte: Es bleibt beim Stopp für das Verkehrszeichen. Die Schilder lagern erst mal im Bauhof, bis nach zwei Jahren eine Bilanz über den Verkehrsfluss in der Stadt gezogen wird.

Bis Mitte Dezember gab es an mehreren Kreuzungen in Kaufbeuren den 'Grünen Pfeil'. Dieses Zeichen erlaubt den Autofahrern trotz roter Ampel nach rechts abzubiegen, sofern es der Verkehr zulässt.

Probleme gab es jedoch immer wieder mit Fahrradfahrern und Fußgängern, die von den abbiegenden Autos gefährdet worden sind.

Deshalb ließ der Stadtrat die Blechschilder Ende des vergangenen Jahres wieder abmontieren. Das stieß nun wiederum auf Kritik vieler Autofahrer, die in Sinne eines flüssigen Verkehrs den 'Grünen Pfeil' zurückhaben wollen.

Den ganzen Bericht über die Debatte finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 05. Februar 2013 (Seite 17).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen