Sonthofen
Erste Vernehmung von Opfern des mutmaßlichen Kinderschänders

Das Bundeskriminalamt hat Medienberichten zufolge erste Opfer des mutmaßlichen Kinderschänders vernommen der sich am Donnerstag in Sonthofen der Polizei gestellt hat.

Polizisten haben die beiden inzwischen elf Jahre alten Zwillinge an ihrem heutigen Wohnort im Hunsrück aufgesucht. Die Jungen sollen auf den Videos zu sehen sein, mit denen die Behörde vergangene Woche nach dem Mann gefahndet hat.

Wie berichtet, sitzt der 37jährige Verdächtige seit Freitag in der JVA Kempten in Untersuchungshaft. Ihm wird schwere sexuelle Nötigung von Kindern und die Verbreitung kinderpornografischer Schriften vorgeworfen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ