Arbeitslosenquote sinkt
Erholung von der Corona-Krise: Erneut weniger Arbeitslose im Allgäu

Arbeitsmarkt: Im Juni haben sich die Arbeitslosenzahlen weiter erholt. Die Arbeitslosenquote liegt nur noch bei 2,8 Prozent. (Symbolbild)
  • Arbeitsmarkt: Im Juni haben sich die Arbeitslosenzahlen weiter erholt. Die Arbeitslosenquote liegt nur noch bei 2,8 Prozent. (Symbolbild)
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Die Arbeitslosenquote im Allgäu ist erneut gesunken. Nach den positiven Zeichen bei den Mai-Zahlen scheint sich die Wirtschaft weiter von der Corona-Krise zu erholen. Mit 2,8 Prozent liegt die Arbeitslosenquote knapp unter dem, was volkswirtschaftlich als "Vollbeschäftigung" gilt.

Wirtschaft im Allgäu erholt sich

Die Gründe für den Rückgang der Arbeitslosigkeit: Laut Agentur für Arbeit hauptsächlich die niedrigen Corona-Inzidenzwerte und die damit einhergehenden Lockeruungen bei den Corona-Maßnahmen. "Der Arbeitsmarkt im Allgäu hat sich zuletzt von den Auswirkungen der Corona-Pandemie weiter erholt und gefestigt", so Maria Amtmann, Leiterin der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen. Weitere Lockerungsschritte, insbesondere für Handel und Tourismusgewerbe, haben demnach den Arbeitsmarkt stabilisiert. Die Nachfrage nach Arbeitskräften nimmt zu, ein Zeichen dafür, dass zahlreiche Unternehmen positive Erwartungen mit der Geschäftsentwicklung der kommenden Monate verbinden", so Amtmann.

Allgäuer Arbeitsmarktzahlen im Vergleich

  • Bayerisches Allgäu gesamt: 2,8 Prozent (Vorjahr 3,3)
  • Landkreis Unterallgäu:  2,2 Prozent (Vorjahr 2,5)
  • Landkreis Oberallgäu:  2,4 Prozent (Vorjahr: 2,9)
  • Landkreis Ostallgäu:  2,7 Prozent (Vorjahr: 3,1)
  • Landkreis Lindau:  2,7 Prozent (Vorjahr: 3,5)
  • Stadt Memmingen:  3,6 Prozent (Vorjahr: 4,7)
  • Stadt Kaufbeuren:  3,9 Prozent (Vorjahr: 4,6)
  • Stadt Kempten:  3,8 Prozent (Vorjahr: 4,6)

Kurzarbeit teilweise rückläufig

Kurzarbeit: für zahlreiche Unternehmen im Allgäu ein wichtiges Mittel, um halbwegs unbeschadet durch die Corona-Krise zu kommen. Manche Unternehmen haben die Kurzarbeit mittlerweile beendet, andere sind jedoch noch nicht zum Regelbetrieb zurückgekehrt. Im vergangenen Jahr zahlte die Agentur für Arbeit insgesamt 187 Mio. Euro an Kurzarbeitergeld inklusive anteiliger Sozialversicherungsbeiträge an Allgäuer Betriebe. Im Verlauf des bisherigen Jahres wurde bisher bereits die Summe von 166 Mio. Euro überwiesen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen