Brunftzeit
Erhöhte Unfallgefahr: Polizei warnt vor häufigem Wildwechsel

Noch bis Mitte des Monats dauert die Brunftzeit des Allgäuer Rotwilds an. Während dieser Zeit sollten Autofahrer auf verstärkten Wildwechsel gefasst sein, denn die Böcke und Rehe springen vor allem in den frühen Morgenstunden und in der Abenddämmerung über die Straßen. <%IMG id='1061187' title='Wildwechsel'%>

Sollte einem ein Reh vor das Auto laufen, raten die Behörden zum Abblenden und Bremsen. Ist das nicht mehr möglich, sollten keine gefährlichen Ausweichmanöver gemacht werden. Dabei würden die meisten Autofahrer verletzt. Nach einem Wildunfall muss unbedingt die Polizei informiert werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen