Verkehr
Ergebnis der Leserumfrage „Was ist das Wichtigste beim Verkehr der Zukunft?“

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Oliver Berg (dpa)
  • hochgeladen von David Yeow

Ein besserer Nahverkehr ist vielen Kemptenern und Oberallgäuern am wichtigsten: 1314 Leser unserer Zeitung und User von all-in.de beteiligten sich seit Dienstag dieser Woche an einer – nicht repräsentativen – Umfrage zum Verkehr der Zukunft und 48 Prozent machten ein Kreuz hinter den Fragen: „Es muss sich grundsätzlich etwas ändern; der Nahverkehr muss ausgebaut werden.“

Ergebnisse Kempten (Mehrfachauswahl war möglich)

Teilnehmer insgesamt: 851

  • Der Verkehr läuft: 103
  • Der Verkehr läuft nicht: 748

Nahverkehr Insgesamt: 405

  • Viel öfter müssen Busse in der Stadt fahren und es muss mehr Umsteigeplätze geben. 239 
  • Mehr Verbindungen muss es aus dem Umland in die Stadt geben. 284 
  • Die Regionalbahn von Oberstdorf nach Kempten muss gebaut werden. 167

Fahrradverkehr stärker fördern: 210

  • Viel mehr Radwege müssen angelegt werden, damit der Radverkehr lukrativ wird. 191 
  • Viel mehr Abstellfläche für Fahrräder müssen gebaut werden. 96
  • Die Beschilderung für Fahrradfahrer muss viel besser werden. 85 

Vorrang gegenüber allen anderen müssen Fußgänger haben. 28

Noch mehr Rücksicht auf den Autoverkehr. 101 

  • Mehr Parkplätze, Parkgaragen und Parkhäuser müssen entstehen. 75 
  • Der Straßenausbau muss forciert werden. 63 
  • Das Anwohnerparken soll erheblich ausgebaut werden. 29 
  • Tempo 30 soll überall gelten, wo es die Straßenverkehrsordnung zulässt. 5

Ergebnisse südliches Oberallgäu (Mehrfachauswahl war möglich)

Teilnehmer gesamt: 463

  • Der Verkehr läuft: 66 
  • Der Verkehr läuft nicht: 397

Nahverkehr insgesamt: 226

  • Es muss mehr Verbindungen zwischen kleineren Ortsteilen und den Städten und größeren Gemeinden geben. 157
  • Im Oberallgäu müssen Busse viel häufiger fahren. 149
  • Die Regionalbahn von Oberstdorf nach Kempten muss gebaut werden. 148

Der Fahrradverkehr soll viel stärker gefördert werden. 86

  • Es müssen viel mehr Radwege angelegt werden. 78
  • Es müssen mehr Fahrrad-Abstellflächen gebaut werden. 36
  • Die Beschilderung für Fahrradfahrer muss viel besser werden. 24

Vorrang gegenüber allen anderen müssen Fußgänger haben. 12

Noch mehr Rücksicht auf den Autoverkehr: 57

  • Mehr Parkplätze, Parkgaragen und Parkhäuser müssen entstehen. 24 
  • Der Straßenausbau muss forciert werden. 55 
  • Das Anwohnerparken soll erheblich ausgeweitet werden. 17
  • Tempo 30 soll überall gelten, wo es die Straßenverkehrsordnung zulässt. 2

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 28.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen