Ortstermin
Erfolgreiche Begehung

Abschussquoten, Wildbestand und Naturverjüngung standen bei der Waldbegehung im Königsberger Forst bei Friesenried im Vordergrund. Die zentrale Frage des informativen Treffens der Jäger, Waldbauern und der Forstbetriebsgemeinschaften mit den Mitarbeitern des Forstbetriebs Ottobeuren, der den rund 400 Hektar großen Staatsforst bewirtschaftet: Wie viel Wild verträgt der Wald? «Eine allgemeingültige Antwort», das machte Referent Wolfgang Haugg (Bayerische Staatsforsten) mehrmals klar, «die gibt es nicht».

Zu viele Faktoren würden die maximale Rehdichte eines Reviers bestimmen - etwa die Nähe zu bewirtschafteten Flächen oder die Unterstandsmöglichkeiten für das Rehwild. Das Ziel des Forstbetriebs Ottobeuren, so Haugg, sei aber immer der naturnahe Wirtschaftswald. Dafür müsse man die Interessen der Jäger und der Waldbesitzer möglichst unter einen Hut bringen. Ein Wald mit zu viel Wild, das war den Beteiligten klar, hat keine Chance, seinem Namen als «nachwachsender Rohstoff» gerecht zu werden.

Die Schäden durch Wildverbiss an jungen Nadel- und Laubbäumen wären viel zu groß.

Das neue Motto der Staatsregierung: «Wald vor Wild» wird aber in der Jägerschaft mit Skepsis betrachtet, weil es zu immer noch höheren Abschussquoten führe, die sich mit der traditionellen Jagd kaum mehr erfüllen lassen.

Noch schwerer als auf Rehe gestaltet sich die Jagd auf Schwarzkittel: Buchstäblich nach hinten los gehen kann dabei das Anlegen von Futterplätzen für Wildschweine. Wer solche Anlockstellen schon beim ersten Auftauchen einer Schwarzwildrotte einrichte, warnte ein Mitarbeiter des Forstbetriebes, der riskiere, dass noch mehr Wildschweine ins Revier kommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen