Kempten
«Endlich Umgestaltung beginnen»

Die Wirtschaftsjunioren Kempten-Oberallgäu fordern die Stadt auf, die jahrelangen Diskussionen um die Gestaltung Hildegardplatz zu beenden und endlich die Sanierung voranzutreiben. Und zwar mit Tiefgarage. Dies erklärte jetzt der Arbeitskreis Kommune-Wirtschaft, der sich mit der Umgestaltung intensiv befasste.

Seit geraumer Zeit werde die Gestaltung Hildegardplatz mit oder ohne Tiefgarage kontrovers diskutiert. Wichtig ist nach Ansicht der Wirtschaftsjunioren, dass endlich überhaupt etwas geschieht. Das gut durchdachte Knochenprinzip könne nicht scheitern, nur weil - wie schon vor rund zehn Jahren - die Frage Ja oder Nein zur Tiefgarage die grundsätzliche Umgestaltung des Platzes gefährde oder um Jahre verzögere.

Es gehe in erster Linie darum, aus dem Hildegardplatz endlich einen schönen und für die Bürger auch praktikablen Platz zu machen, die Blechlawinen von der Straße zu holen und dem Einzelhandel Stellplätze zu geben.

Wer diese Vorgaben realistisch und ideologisch frei betrachte, gleichzeitig einen schönen aber auch lebendigen Platz vor der Lorenz-Basilika verwirklicht sehen will, könne nicht für die Durchführung eines zeitraubenden Bürgerbegehrens sein. Dies wäre eine Verzögerung um Jahre. Deshalb fordern die Wirtschaftsjunioren, den Hildegardplatz endlich umzugestalten und zwar so, wie «wir ihn in den nächsten Jahrzehnten nützen wollen, mit attraktiver Platzgestaltung und Einkaufsmöglichkeiten.» Ersteres werde nur gelingen, wenn die Parkflächen verringert würden, zweiteres, wenn genug angeboten würden. Einen Kompromiss könne man nur mit den erforderlichen Stellplätzen in einer Tiefgarage finden. Deshalb sollte man der Zukunft Kemptens als Einkaufs- und Touristenmetropole des Allgäus auch am Hildegardplatz eine Chance geben - und zwar mit Tiefgarage.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019