Lindenberg
Eltern «verständlicherweise verärgert»

Eltern sprechen von «Skandal» und «Verschwendung von Steuergeldern». Walter Zwinger, Rektor der Realschule, von «verständlichem Ärger der Eltern». Grund der Aufregung: Viele Busse fahren morgens die neu gebaute Busschleife am Lindenberger Schulzentrum nicht an, sondern lassen die Jugendlichen an der Pfänderstraße aussteigen. Das Landratsamt will die Lage möglichst schnell verbessern. Nicht bei jeder Verbindung wird das aber gelingen. «Gerade zwischen 7 und 8 Uhr geht der Spielraum gegen Null», sagt der zuständige Fachmann, Eduard Stützle.

Über die Sommerferien hinweg ist am Schulzentrum eine Busschleife samt Parkplätzen für Lehrer und Eltern gebaut worden. 765000 Euro hat sie einschließlich Planungsaufwendungen gekostet. Ziel war es, die Sicherheit für die Schüler zu erhöhen. Das ist auch geschehen. Gerhard Hoffmann, Rektor der Hauptschule, spricht von einer «wesentlichen Verbesserung zu früher».

Was freilich viele Eltern verärgert: Ein erheblicher Teil der Busse fährt die Schleife nicht an. Vor allem morgens gibt das Probleme: 12 von 19 Bussen halten dann nach wie vor an beiden Seiten der Pfänderstraße, haben mehrere Eltern in der vergangenen Woche gezählt. Fünf davon auf der anderen Straßenseite, so dass die Schüler die viel befahrene Fahrbahn überqueren müssen. Nicht alle nutzen dabei Ampel und Zebrastreifen, sondern laufen quer über die Straße.

Ein Vater hat das Geschehen dokumentiert und Stadtrat Dr. Gert Strube eine CD mit Fotos übergeben. Der zeigte die Bilder am Mittwoch im Hauptausschuss des Stadtrates. Verwundert bis verärgert - so lässt sich die Reaktion der Räte zusammenfassen.

Zuständig für den Öffentlichen Personennahverkehr ist der Landkreis. Eduard Stützle, Fachmann der Behörde, kennt das Problem und hat sowohl mit der RBA als auch Unternehmen gesprochen, die im Auftrag der RBA fahren. Das Hauptaugenmerk gilt derzeit den fünf Bussen, bei denen die Kinder die Pfänderstraße queren müssen. Zwei davon sollen ab 19. Oktober in die Busschleife fahren.

Weil es sich dabei um die Änderung eines gültigen Fahrplanes handelt, muss das Landratsamt bei der Regierung von Schwaben eine Änderung förmlich beantragen, schildert Stützle. Er hofft, dass die Genehmigung schnell erfolgt.

Bei einem dritten Bus werde derzeit «geprüft», ob er die Schleife anfahren kann. Zwei weitere Fahrzeuge (aus Ellhofen, beziehungsweise Oberreute) werden dagegen weiter an der Pfänderstraße halten, kündigt Stützle an. Die beiden Omnibusse müssen anschließend nach Opfenbach, beziehungsweise Blättla, Ellhofen und Weiler-Simmerberg und dort Schüler rechtzeitig an Schulen absetzen. Weil der Fahrplan eng gestrickt ist, bleibe keine Zeit für einen Fahrt durch die Schleife.

Neues zum Fahrplanwechsel?

Bei allen weiteren Bussen, die jetzt an der Pfänderstraße in Fahrtrichtung Stadtmitte halten, will das Landratsamt gemeinsam mit der RBA klären, ob sie zum Fahrplanwechsel (Dezember) nicht doch die Busschleife ansteuern können. Bei diesen Touren ist der Handlungsbedarf nach Ansicht von Stützle aber nicht ganz so groß, weil die Schüler nach dem Aussteigen keine Straße queren müssen. Auf weitere Verbesserungen hoffen jedenfalls die Schulen. Rektor Gerhard Hoffmann bescheinigt Landratsamt und RBA «guten Willen»: «Sie tun das Möglichste».

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen