Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Gericht
Eltern im Prozess um den Krebstod von Susanne freigesprochen

Das Amtsgericht Kempten hat am Mittwochabend die Eltern der an Krebs gestorbenen zwölfjährigen Susanne vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen.

Die heute 53-jährige Mutter und der heute 55-jährige Vater hatten eine Chemotherapie ihrer Tochter nicht fortgeführt und stattdessen auf die Theorien des selbsternannten Krebsheilers Ryke Geerd Hamer vertraut. Eine moralische Bewertung nahm das Gericht nicht vor: 'Wir wollen uns nicht an Ihre Stelle setzen', sagte Amtsrichter Hans-Peter Schlosser. Die Eltern hätten das Beste für ihr Kind gewollt.

Am Mittwochvormittag sagte unter anderem Susannes Hausärztin vor Gericht aus. Ihr Eindruck sei gewesen, dass es 'bei den Eltern sehr wohl ein großes Bemühen gab, das zu tun, was für Susanne richtig ist'. Zur Chemotherapie hätten die Eltern allerdings eine 'sehr zweifelnde, ablehnende Haltung' gehabt.

Eine Mitarbeiterin des Oberallgäuer Jugendamts berichtete anschließend vom verzweifelten Ringen der Behörden um einen Kompromiss mit den Eltern. Susanne und ihre Eltern hätten ein 'äußerst liebevolles' Verhältnis gehabt. Die Zwölfjährige sei 'hochbeeinflusst' gewesen von deren Meinung. Jugendamt und Gericht seien als 'Feind' der Familie angesehen worden.

Als die Situation am Ende eskalierte, ließ das Jugendamt Susanne zur Untersuchung nach Ulm bringen. Dort das traurige Ergebnis: Susannes Überlebenschancen waren bereits auf nur noch 20 bis 30 Prozent gesunken – von anfänglich 70 bis 80 Prozent. Das Jugendamt habe sich daraufhin entschieden, eine palliativmedizinische Behandlung von Susanne sicherzustellen und sich dann aber zurückzuziehen.

Vor Gericht verlesen wurde am Mittwoch auch der Brief eines Ulmer Mediziners. Darin heißt es, Susannes Eltern hätten den 'Wahnvorstellungen' Hamers völlig kritiklos vertraut. Das Mädchen war an Heiligabend 2009 gestorben.

Den ganzen Bericht zum Prozess und mehr zu Ryke Geerd Hamer und seine Methoden, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 03.04.2014 (Seite 19).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen