Schadstoffbelastung
Eltern entschuldigen Kinder teilweise vom Schulbesuch in Lindenberger Mittelschule

Am Freitag sind etliche Kinder nicht zur Mittelschule gekommen, von den Eltern entschuldigt wegen der Belastung der Räume mit Formaldehyd. Derweil sollen sowohl die Mittel- als auch die möglicherweise ebenfalls betroffene Realschule ein Lüftungs- und Reinigungskonzept des Gesundheitsamtes erhalten.

Bei Messungen in der Mittelschule war in drei von fünf Räumen eine Konzentration des Schadstoffes ermittelt worden, der über dem Richtwert liegt. Deswegen entschuldigten am Donnerstag zehn Eltern ihre Kinder, gestern folgten weitere 20, bestätigt Rektor Gerhard Hoffmann. Zusätzlich waren zehn Schüler krank gemeldet. Die Schule besuchen 350 Jugendliche.

Anfang nächster Woche werden laut Landratsamt beide Schulen ein Lüftungs- und Reinigungskonzept erhalten. Es wird vom Gesundheitsamt ausgearbeitet. Das Landratsamt erwartet dadurch eine deutliche Verringerung der Werte.

Welches Konzept in den Schulen in den nächsten Wochen verfolgt wird, erfahren Sie in Der Westallgäuer vom 18.10.2014 (Seite 35).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen